Dinner in the Dark - Angebotsvergleich, Standorte, Tipps

Schärfen Sie Ihre Sinne beim Essen im Dunkeln. Die Redewendung "Das Auge isst mit" kommt bei diesem Erlebnisdinner ganz bestimmt nicht zum Einsatz. Beim Dinner in the Dark sind all Ihre Sinne - bis auf das Sehen - gefragt. Das Restaurant ist vollständig abgedunkelt und man sieht die Hand vor Augen nicht. Im völlig finsteren Speisesaal dürfen Sie sich auf das Schmecken, Riechen, Fühlen und Hören konzentrieren. Mit einem Dunkeldinner erhalten Sie eine völlig neue Erfahrung, die einen interessanten und spannenden Abend verspricht. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie alles Wissenswerte zum Dinner in the Dark. Wir gehen auf die Leistungen, Preise und Inhalte ein werfen einen Blick auf die Standorte in Deutschland. Im nächsten Absatz können Sie sich zudem anschauen, welche Angebote die verschiedenen Erlebnisportale in Ihrer Region im Programm haben. Sicher findet sich auch in Ihrer Nähe ein entsprechendes Dunkelrestaurant bzw. Blindenrestaurant.


Preisvergleich für Angebote zum Dunkeldinner

Wir haben uns bei verschiedenen Anbietern umgesehen und einen Preisvergleich für Angebote zum Dinner in the Dark zusammengestellt. Bitte wählen Sie Ihr zunächst das gewünschte Bundesland aus. Danach erhalten Sie eine Aufstellung, die nach dem Preis aufsteigend sortiert ist. Die entsprechenden Angebotsseiten mit weiteren Details zu Leistungen, Terminen und Inhalt erreichen Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche "Zum Anbieter". Wie die Möglichkeiten bei einer Online-Buchung aussehen, wird im nächsten Abschnitt beschrieben.

 

 

Online-Buchung: Karten direkt für einen Termin oder Gutscheine bestellen

Gutscheine kaufen und flexibel sein: Sie haben bei all den oben aufgeführten Angeboten die Möglichkeit, passende Gutscheine für das entsprechende Dinner in the Dark im Dunkelrestaurant online zu bestellen. Gutscheine machen Sie flexibel, da man bei der Bestellung noch keinen festen Termin für den Besuch vom Erlebnisdinner festzulegen braucht. Die Gutscheine haben eine Gültigkeit von drei Jahren. In dieser Zeit kann man dann bequem mit dem Veranstalter vor Ort einen Termin ausmachen. Dies geht in der Regel einfach per Telefon oder auch per Webformular. Gutscheine sind frei übertragbar und somit auch sehr gut geeignet, wenn man das Dunkeldinner als Geschenkidee nutzen möchte.

Karten bzw. Tickets direkt für einen festen Termin online buchen: Bei immer mehr Angeboten kann man direkt über das Erlebnisportal einen Termin auswählen und dafür Karten - neudeutsch Tickets - online buchen. Auf den Seiten finden sich dafür entsprechende Bereiche, wie ein Kalender oder ähnliche Auswahlmöglichkeiten. Wer sich bei der Bestellung sofort für einen bestimmten Tag entscheiden möchte, hat mit dieser Funktion die Möglichkeit dazu.


Details zum Inhalt und Ablauf eines Dinner in the Dark

In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen kurz den allgemeinen Ablauf bei einem Dinner in the Dark erklären. Dies soll nur beispielhaft sein und ist nicht auf ein bestimmtes Angebot bezogen. Nachdem man einen Termin mit dem Dunkelrestaurant vereinbart hat (entweder per Telefon bzw. Email mit dem Gutscheincode oder direkt beim Kauf von Karten), kann der große Tag kommen.

Begrüßung und Einweisung: Im Blindenrestaurant angekommen, wird man im Foyer in Empfang genommen. Dort ist es natürlich noch hell. Nachdem die Formalitäten geschafft sind (Karten- bzw. Gutscheinübergabe, Garderobe, Deaktivieren von Lichtquellen) kann man noch kurze Zeit Platz nehmen, bevor der persönliche Kellner für diesen Abend seine Schützlinge begrüßt. Er erklärt nun, was der Abend für die Gäste bereithält und auf was man im Speisesaal und beim Verzehr beachten sollte. Wenn man nicht bereits im Vorfeld ein Menü ausgewählt hat, wird dies nun vorgenommen. Getränke kann man sich auch aussuchen. Im Verlauf des Abends kann man diese natürlich beim Kellner nachbestellen.

Auswahl der Menüs: Es stehen in der Regel mehrere Richtungen an Speisen und Menüs zu Verfügung. Dazu gehören zum Beispiel Nudelgerichte, verschiedene Fleischgerichte und vegetarisches Essen. Aus diesen kann man sich ein passendes Menü auswählen. Was nun genau serviert wird und auf den Teller kommt, wird natürlich nicht verraten. Dies soll man bekanntlich beim Verspeisen selbst herausfinden. Das Testen der Sinne macht unter anderem den Reiz vom Dinner in the Dark in einem Dunkelrestaurant aus.

Führung in den Speisesaal: Der Kellner führt die Gäste in einer Art Polonaise in den dunklen Speisesaal. Hier sollte man darauf achten, dass man seinen Vordermann nicht loslässt. Nicht dass jemand an diesem Abend verloren geht… Wenn man am Tisch angekommen ist, platziert der Kellner jeden Gast vorsichtig auf seinen Stuhl. Ist dies geschafft, wird erklärt, wo auf dem Tisch, was zu finden ist (Messer, Gabel, Gläser usw.). Danach kann man die dunkle Atmosphäre auf sich wirken lassen und sich genauer mit der Umgebung vertraut machen. Da es wirklich stockdunkel ist, kann dies für wenige Augenblicke Unbehagen bereiten. Diese ist aber schnell verflogen und die Neugier setzt ein. Fragen schießen durch den Kopf. Welche Geräusche hört man? Was hört man von den anderen Gästen im Speisesaal? Wird man die Speisen mit seinen Geschmacksnerven erkennen?

Dinieren in der Dunkelheit: Nach einer kurzen Wartezeit werden die ersten Getränke und der erste Gang zur Einstimmung serviert. Nun kann man prüfen, ob man wirklich ein Feinschmecker ist und die Speisen auch ohne die Kraft der Augen erkennt. Auch das Führen der Speisen zum Mund will gelernt sein. Bevor es losgeht, gibt der Kellner letzte Tipps und wünscht gutes Gelingen. Man sollte nun keine Scheu haben, sich mit Messer, Löffel und Gabel zu probieren. Die Gerichte sind so abgestimmt, dass man sie mit etwas Übung mit Besteck essen kann. Mit etwas Übung sollte dies gelingen. Es ist auch nicht weiter tragisch, wenn man sich dabei zunächst ungeschickt anstellt. Man wird beim Dinner im Dunkeln schließlich nicht gesehen. Im Verlauf des Abends beim Dinner in the Dark werden die weiteren Gänge serviert und man kann sich weitere Herausforderungen für den Geschmack stellen.

Spaß und Heiterkeit beim Dinner in the Dark: Bei einem Dunkeldinner in einem Blindenrestaurant geht es keineswegs ernst und verbissen zu. Es ist ein großer Spaß, der die Gäste erwartet. Man sitzt nicht allein im finsteren Speisesaal. Auch andere Gäste stellen sich dem Essen im Dunkeln. Dabei geht es lustig zur Sache. Das Gelächter ist zum Beispiel groß, wenn ein Besteck herunterfällt oder neu hereingeführte Leute an die Stühle anderer Gäste stoßen. Auch ist es fasziniert, wenn man sich mit Menschen an benachbarten Tischen unterhält, die man überhaupt nicht sieht. Es gibt jede Menge skurrile Situationen, die ein Dinner in the Dark zu einem interessanten und aufregenden Erlebnisdinner machen.

Auflösung der Menüs und Ausklang: Nachdem alle Speisen gekonnt im Magen gelandet sind, kann es wieder ins Foyer gehen. Der Kellner entlässt sie ins Licht und freut sich, wenn es Ihnen gefallen hat. Je nach Restaurant ein wenig unterschiedlich kann man sich nun in einer Speisekarte die Auflösung der servierten Speisen ansehen. Bei einigen Dunkelveranstaltungen bekommt man die Auflösung direkt im Speisesaal gesagt. Nun zeigt es sich, ob man seinen Geschmacksnerven trauen konnte oder man bei einigen Gerichten völlig falsch getippt hat. Viele Blindenrestaurants haben eine kleine Bar, an denen man nun den Abend ausklingen lassen kann. Ein kleiner Cocktail oder auch ein erfrischender Kaffee tun nach diesem aufregenden Erlebnisdinner gut.

Wissenswerte Details: Niemand der Gäste muss seinen Harndrang unterdrücken. Ein Gang zur Toilette ist natürlich jederzeit mit einem Kellner möglich. Bei den Mitarbeitern kann es sich sehbehinderte Menschen handeln. Der Name "Blindenrestaurant" findet deshalb neben dem Begriff "Dunkelrestaurant" ebenfalls in der Erlebnisgastronomie Verwendung. Es gibt auch Restaurants, in denen sich die Kellner die Wege im Saal eingeprägt haben und nicht sehbehindert sind. Einige Lokale setzen auch auf Nachtsichtgeräte. Es gilt ein Verbot von Lichtquellen (Handy, Uhren, etc.). Diese zerstören die dunkle Atmosphäre und sollten erst gar nicht mitgebracht oder im Foyer abgegeben werden.

Weitere Varianten: Es gibt neben dem klassischen Dinner in the Dark mit mehreren Gängen auch einige Abwandlungen, die einige Restaurants anbieten. Dazu gehören etwa Cocktails in the Dark, Weinprobe im Dunkeln, Brunch oder auch Frühstück in der Dunkelheit. Auch richtige Dinnershows mit Musik und Comedy findet man mittlerweile.

Fest für die Sinne erleben: Exklusiv dinieren in der Finsternis in einem Dunkelrestaurant

Fest für die Sinne erleben: Exklusiv dinieren in der Finsternis in einem Dunkelrestaurant

Überraschungen garantiert: Was wird der Kellner bei einen Dunkeldinner servieren?

Überraschungen garantiert: Was wird der Kellner bei einen Dunkeldinner servieren?

Leistungen im Überblick

In diesem Bereich möchten wir kurz auf die Leistungen eingehen, die bei einem Dinner im Dunkeln angeboten werden. Für eine genaue Leistungsbeschreibung sehen Sie sich bitte die entsprechenden Angebotsseiten an. Jedes Dunkelrestaurant hat verschiedene Angebote, die sich im Preis und den Inklusivleistungen unterscheiden. Dazu zählen zum Beispiel die Anzahl der Gänge und die mit enthaltenen Getränke. Die folgende Aufstellung soll exemplarisch die Leistungen eines typischen Angebots für ein Dinner in the Dark darstellen.

  • Empfang, Einweisung und Begrüßungsgetränk im Dunkelrestaurant
  • Geleiten der Gäste an den Tisch im dunklen Speisesaal
  • Hochwertiges 3-, 4- oder 5-Gänge-Menü
  • korrespondierende Getränke
  • Auflösung der Speisen nach dem Dunkeldinner
  • Immer mit an Board: Fest für die Sinne und ein Test der Geschmacksnerven

Preise: Was kostet ein Essen im Dunkeln?

Wenn man sich für ein Dinner in the Dark interessiert, spielen der Preis und die Kosten für solch ein Erlebnisdinner in einem Dunkelrestaurant ohne Frage auch eine gewichtige Rolle. Dunkeldinner gehören nicht unbedingt zur günstigen bzw. preiswerten Art, etwas zu speisen. Die Preise liegen bei ca. 40 bis 70 Euro pro Person. Das hört sich zunächst nach ziemlich viel Geld für ein Abendessen an. Doch es handelt sich bei einem Dinner im Dunkeln und ein Erlebnis der besonderen Art. Auf diese Weise haben Sie bestimmt noch nicht gegessen. Man kann sich nicht nur an einem mehrgängigen Menü erfreuen, sondern genießt einen erlebnisreichen Abend mit jeder Menge Spaß und ungeahnten Herausforderungen.

Sicherlich sind die Preise für ein Dinner in the Dark weniger als preiswert oder günstig zu bezeichnen. Aber wenn man bedenkt, was man mittlerweile für einen Besuch in einem normalen Restaurant ausgeben kann, sind die Preise durchaus gerechtfertigt. Während man bei anderen ordinären Restaurantbesuchen nach einigen Tagen zumeist nicht einmal mehr weiß, was man genau gegessen hat, wird man sich an das Essen im Dunkeln nach lange zurückerinnern. Deshalb sollte man nicht immer auf den Preis schauen und sich etwas gönnen. Mit einem Gutschein für ein Dinner in the Dark erhalten Sie ein Erlebnis, welches Ihnen bestimmt Freude und ein Fest für die Sinne bereitet.


Standorte der Dunkelrestaurants in Deutschland

Standorte, in denen man ein Dunkelrestaurant, auch Blindenrestaurant genannt, findet, gibt es in Deutschland inzwischen sehr viele. Wir möchten Ihnen mit der folgenden Liste einen kleinen Wegweiser an die Hand geben, wo man in den einzelnen Bundesländern im Dunkeln dinieren kann. Wie man erkennt, gibt es sowohl in vielen Großstädten, wie zum Beispiel Berlin, Hamburg oder München als auch in zahlreichen ländlichen Regionen entsprechende Angebote. Wir erheben mit Aufstellung erhebt keinen Anspruch, wirklich alle Orte für Dunkeldinner zu kennen. Es soll eine Momentaufnahme darstellen. Regelmäßig gibt es neue Regionen, in denen ein Dunkelrestaurant seine Pforten öffnet. Für aktuelle Angebote und Standorte sehen Sie sich am besten bei den verschiedenen Erlebnisportalen um, die Sie mithilfe der Übersicht von Angeboten für Dinner in the Dark erreichen.

  • Baden-Württemberg: Freiburg, Mannheim, Stuttgart, Ludwigsburg, Schriesheim, Kornwestheim,
  • Bayern: München, Bayreuth, Straubing, Regensburg, Bad Berneck, Kempten, Ingolstadt, Bamberg,
  • Berlin
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen: Frankfurt am Main (Region), Wetzlar bei Gießen, Bensheim bei Darmstadt, Mannheim
  • Mecklenburg-Vorpommern: Rostock
  • Niedersachsen: Hannover, Göttingen
  • NRW: Köln (Region), Minden, Bielefeld, Ostbevern, Essen, Mönchengladbach, Wuppertal
  • Rheinland-Pfalz: Mainz, Landau, Trier, Koblenz, Speyer,
  • Saarland: Saarbrücken
  • Sachsen: Dresden, Leipzig, Freiberg, Neuhermsdorf, Erzgebirge
  • Sachsen-Anhalt: Magdeburg, Ilberstedt
  • Thüringen: Erfurt, Heilbad Heiligenstadt, Schmiedefeld, Eisenach, Saalfeld an der Saale

Foyer in einem Blindenrestaurant: Hier ist es noch hell. Der Speisesaal ist absolut dunkel.

Foyer in einem Blindenrestaurant: Hier ist es noch hell. Der Speisesaal ist absolut dunkel.

Wird man die Speisen der verschiedenen Gänge beim Dinner in the Dark erkennen?

Wird man die Speisen der verschiedenen Gänge beim Dinner in the Dark erkennen?

Erlebnisberichte, Bewertungen und Meinungen zum Dinner in the Dark

Viele Menschen wollen nicht die sprichwörtliche Katze im Sack kaufen. Bei Angeboten für Erlebnisdinner ist dies genauso. Ein blumiger Werbetext ist zwar gut und schön, aber man weiß nicht, ob es auch bei einem Selbst so ankommt. Erlebnisberichte und Bewertungen sind hier das Mittel der Wahl, um mehr über die verschiedenen Dinner in the Dark zu erfahren. Mit Erfahrungen und Meinungen von Kunden, die bereits im jeweiligen Dunkelrestaurant waren, kann man genau sehen, ob das Eventdinner auch tatsächlich gehalten hat, was es verspricht. Die Erlebnisportale bieten ihren Kunden an, auf die gekauften Angebote eine Bewertung abzugeben.

Dies kann für Sie nur von Vorteil sein. So kann man sich in Ruhe durchlesen, was andere vom Erlebnisdinner gehalten haben. Auf den Angebotsseiten findet sich in der Regel ein entsprechender Abschnitt, der den Namen "Erlebnisberichte" oder "Bewertungen" trägt. Sollte beim aufgerufenen Anbieter ein Erlebnisbericht zum Dinner in the Dark nicht zu finden sein, bietet sich auch ein Blick bei anderen Portalen an. Die Angebote erreichen Sie über die oben befindliche Aufstellung.


Gutscheine für ein Dunkeldinner als besondere Geschenkidee

Geschenkideen braucht man in regelmäßigen Abständen. Jedes Jahr sind Geschenke für Geburtstage, Jahrestage oder für Weihnachten gefragt. Zumeist bleibt man bei bewährten - aber auch mitunter etwas biederen - Geschenken. Dazu gehören beispielsweise Kosmetik, Kleidung oder auch schlichtweg Geld. Individueller und persönlicher sind Erlebnisgeschenke.

Machen Sie Ihrem Schatz mit einem Gutschein für ein außergewöhnliches Erlebnisdinner, wie dem Dinner in the Dark eine Freude und erkunden Sie gemeinsam bei einem ungewöhnlichen Abendessen in der Dunkelheit Ihre Sinne. Gemeinsam mit seinen Liebsten macht ein Eventdinner am meisten Spaß. Deshalb bietet es sich an, gleich mehrere Personen ins Blindenrestaurant mitzunehmen. Bei den Anbietern haben Sie die Möglichkeit, dem Geschenk die passende Note zu verleihen. Dazu gehören individualisierte Widmungen oder auch eine edle Verpackung. So erhält solch ein besonderer Gutschein die richtige Aufmerksamkeit.